DIE G’SUNDEN SCHÄTZE DER NATUR: Wurzel - Kräuter - Knolle

Unser AgrarBildungsZentrum Salzkammergut, Monika Fuchs und Ulrike Haunschmid mit Genuss im Teegarten auf der „LIFE“– Der Messe für deine Gesundheit (25. – 27. Oktober 2019; Halle 21) - Wir freuen uns auf viele Besucher bei unserem Stand!

Gesunder Genuss im Teegarten

Mitte November ist es wieder soweit und das Genusskaffeehaus im ABZ öffnet wieder seine Pforten. Die Schülerinnen und ein Schüler der dritten Jahrgänge der Fachrichtung Hauswirtschaft werden sich um die Bewirtung der Gäste kümmern.

Immer Mittwochs (Termin siehe unten) von 14:15 Uhr bis 16:45 Uhr servieren wir verschiedene Kaffeespezialitäten und ein kleine abwechslungsreiche Auswahl an selbstgemachten Kuchen und Torten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

-   Schwerpunkt Altenarbeit inklusiv  Pflegeassistenz in den Landwirtschaftlichen Fachschulen

Die Schüler/innen der Landwirtschaftlichen Fachschulen mit der Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement können ab dem 2. Jahrgang einen im Lehrplan verankerten Schwerpunkt wählen. Dieser hat die Aufgabe, den Schüler/innen neben der landwirtschaftlichen Fachausbildung eine Berufsorientierung und Ausbildung in einem außerlandwirtschaftlichen Beruf zu ermöglichen.

Ab Schuljahr 2020/2021 können Schüler und Schülerinnen, im 2. und   3. Ausbildungsjahr den Schwerpunkt: GESUNDHEIT und SOZIALE BERUFE wählen. Sie erwerben, durch zertifizierte Prüfungen den Beruf Bürokraft für den medizinischen Bereich und/oder die Heimhilfe. Auch die Ausbildung zur Kindergartenhelferin ist weiterhin möglich und wird inhaltlich vertieft.

Als ÖKOLOG-Schule beschäftigen wir uns während des gesamten Schuljahres mit verschiedensten Themen zu Umwelt- und Klimaschutz. Im Unterrichtsfach Haushaltsmanagement gibt es dazu viele Gelegenheiten: Müllvermeidung und -trennung, die Verwendung umweltfreundlicher Reinigungsmittel und der sorgsame Umgang mit den Ressourcen unserer Erde spielen dabei eine wichtige Rolle.

Am Samstag 15. Juni starteten wir unsere Abschlussexkursion mit den Abendschülerinnen LBHM ins Mühlviertel. Der Betrieb Friesenecker in Windhaag bei Freistadt war unser 1. Ziel. Äußerst interessant fanden wir, dass sie größtes Vertrauen in ihre Kunden setzen. Statt eines Preises steht am Kartoffelacker eine Kasse mit der Aufschrift. „Gib, was es dir wert ist! Am Betrieb steht seit kurzem die Bienenhütte, als „Atemtherapie-Hütte“ zur Verfügung. Der Hofladen ist auf Selbstbedienungsbasis ausgerichtet. Sie wurden dabei noch nie enttäuscht.