Bezirksbauernball  Gschwandt 2015

„Von Herz zu Herz“ ein Thema mit vielen Möglichkeiten.

Wir entschieden uns für natürliche,  heimische Materialien. So wurden in vielen Praxisstunden Herzformen entworfen, Drahtgerüste gewickelt, Moosherzen geformt, Altholzherzen gesägt, Waldrebenherzen geflochten. Mit Obstbaumzweige und Frühlingsblüten schufen wir dann an Ort und Stelle die Verbindungen von Herz zu Herz.

„Atemlose“ Mitternachtseinlage beim Bezirksbauernball!

Das ABZ unterstützte den Bezirksbauernball in Gschwandt am 23. Jänner 2015.

Nicht nur der Blumenschmuck lag beim diesjährigen Bezirksbauernball in den Händen des ABZ, sondern auch die Mitternachtseinlage. In Kooperation mit dem neuen Modelabel Mamoka, aus dem Salzkammergut, führten Schülerinnen aus der 1aHW, zusammen mit zwei Schülern aus der 1bLW bzw. 1dLW, eine schwungvolle Modenschau vor. Die Frisuren der Schülerinnen wurden dankenswerterweise vom Friseursalon GREGORY JOHN aus Traunkirchen übernommen.

Vogelfutter selbst gemacht

Mit selbstgemachtem Fettfutter lassen sich Wintervögel einfach und umweltfreundlich füttern.

Ein beliebtes Futter ist ein Gemisch aus zwei Teilen Rindertalg und einem Teil beliebiger Körner und Sämereien (Sonnenblumen, Haferflocken, Nüsse, Rosinen, Futterhanf,…).

Am 21.03.2014 war WeltHausWirtschaftstag

Anlässlich des WeltHausWirtschaftsTages, lud das abz-Salzkammergut - Fachrichtung Ländliches Betriebs und Haushaltsmanagement, den 3. Jahrgang der Neuen Mittelschule Altmünster zu einem Projekttag in die Schule ein.

Das abz-Team, bestehend aus Schülerinnen, Lehrerinnen und Lehrern, organisierte ein abwechslungsreiches Programm. Dabei wurden hauswirtschaftliche Fertigkeiten geübt, trainiert und Interesse an verschiedenen Fertigkeiten geweckt.


Apfelterrine mit Mostcreme

Bitte klicken Sie unten auf "Weiterlesen" um zum Rezept zu kommen.

 

Florale Festdekoration beim 40.Bezirksbauernball  in Gschwandt

Die Ballsaison forderte unsere Schülerinnen und Schüler diesmal in ihrer Kreativität.
Für das Thema wurden „Die vier Jahreszeiten“ gewählt, die sich in wunderschönen Kränzen wiederspiegelten. Diese wurden von der Decke als Blickfang abgehängt.

Dabei wurden mit Rücksicht auf das Farbspiel der jeweiligen Jahreszeit, Schnittgrün und Blumen verarbeitet. Die Techniken „Winden, Stecken, Kleben“ wurden im Unterricht ebenso angewandt wie das Legen von Dekoration auf den Tischen und das Arrangieren mit Blumen vor Ort.