– nicht trendig sondern vielseitig und zukunftsweisend

Die Schule für Erwachsene am ABZ Salzkammergut findet jährlich statt.
Im Herbst starten drei Fachrichtungen. Fachrichtung „Landwirtschaft“ mit dem Ziel den Facharbeiter der Landwirtschaft zu erlangen. Die Fachrichtung „Betriebs und Haushaltsmanagement“ zeigt mit den wichtigen Bereichen die Wichtigkeit dieses Facharbeiters auf.

Seit 10 Jahren sind wir aktive Klimabündnisschule und haben viele Kleinprojekte mit großer Wirkung umgesetzt! Am 7. Mai wurde unserer Schule die Urkunde für dieses Engagement überreicht. Das Klimabündnis drückt damit die Wertschätzung gegenüber den Schulen und ihren Partnern aus, denn „Klimaschutz beginnt bei der Basis und bedeutet Ideen auch umzusetzen!“

Mit der Abendschule bietet das Agrarbildungszentrum Salzkammergut Erwachsenen eine flexible und selbst­bestimmte Möglichkeit zur Fortbildung.

In verschiedenen Bereichen werden dabei wirklich praxisrelevante Zusatzqualifikationen in unterschied­lichen Schwerpunkten erworben. Der Berufsabschluss und der Anspruch auf diverse Förderungen sind weitere Vorteile die der Besuch der Abendschule mit sich bringt.

Kommen Sie zum Info-Abend ins ABZ am 4. Juni 2019 um 19:30 Uhr und erfahren Sie mehr!

Wir möchten sie sehr herzlich zu unserem Grünland-Pflegetag am 21. Mai bei uns im ABZ Salzkammergut  einladen. Neben Praxisvorführungen gibt es auch viel Informatives bei Fachvorträgen.

Näheres entnehmen sie bitte dem Programm:

Unser alljährliches Schulfest Ende April hat wieder alle gefordert und gefördert!

…die Region hat wieder einen Blick darauf werfen können, was hinter dem AgrarBildungZentrum mit seinem Gebäude passiert

….die Schulpartner und Vernetzungspartner  haben sich eingebracht und mitgefeiert und uns auch  als Gäste beehrt.

Mostverkostung im AgrarBildungsZentrum Salzkammergut  - ein gelungenes Projekt

Die Ortsbauernschaft Altmünster unter Bauernbundobmann Franz Schögl  organisierte eine Mostverkostung in der Schule. Die Veranstaltung wurde als Projekt mit den Lehrern Martin Pelzer, Mostsommelier  Franz Spalt und Schülerinnen des 2. und 3. Jahrganges geplant und durchgeführt.