Ökologischer Lebensraum

Im Ausbildungsschwerpunkt „Ökologischer Lebensraum“ wirst du zum/r Garten- und GrünflächengestalterIn (vormals LandschaftsgärtnerIn) ausgebildet.

Dieser Schwerpunkt ist ideal für alle, die gerne in und mit der Natur arbeiten und gestalten. Besonders wichtig, ist uns aber auch, dass du die vielfältigen ökologischen Zusammenhänge kennst und verstehst und auf diese bei deinem Arbeiten Rücksicht nimmst. Das praktische Umsetzen des Erlernten steht im Mittelpunkt deiner Ausbildung.

Neben einer fundierten landschaftsgärtnerischen Ausbildung mit Bodenkunde, Pflanzenkunde und Pflanzenkenntnis, ist im Fachzeichen deine Kreativität gefragt und im Ökolabor wirst du die Wunderwelt Natur kennenlernen. 

 

Aktuelles aus dem Schwerpunkt

 

„Ein Projekt der NaturParkSchule ABZ Salzkammergut mit der Neuen Mittelschule Schörfling im Schuljahr 2017/18“

Dem Wunsch der NMS Schörfling nach einer Naschhecke und Kräuterspirale für den Außenbereich kam das ABZ Salzkammergut entgegen, indem die Schule mit ihren Schülern eine Naschhecke sowie eine Kräuterspirale plant, kalkuliert und umsetzt! Der Naturpark Attersee Traunsee unterstützt das Projekt, das auch unter Naturbeobachtungshecke fällt, gibt Fachinfos für die geförderten Pflanzen und unterstützt auch das ABZ Salzkammergut im neuen Schuljahr bei dieser Heckenaktion

Bericht: Dipl. Päd. Renate Schuchter, ABZ Salzkammergut

Die  Jugendlichen, die den Ausbildungsschwerpunkt Ökologischer Lebensraum(ÖLR) im AgrarBildungsZentrum Salzkammergut besuchen, konnten dieses Jahr ein besonderes Projekt umsetzen. Besonders deshalb - weil sie mit einem Teil der Lehrinhalte auch etwas Nachhaltiges für das Kinderdorf Altmünster gestalten konnten und weil im Schwerpunkt ÖLR in den Wintermonaten ein Praxisteil in der Holzwerkstatt absolviert wurde.

Um einen Einblick in diese Materie zu bekommen, wurde der Landschaftsgärtnermeister und Pflasterer Simon Wenzl als Gastlehrer eingeladen.

Mit Engagement und Humor vermittelte der Landschaftsgärtner den SchülerInnen des Schwerpunktes Ökologischer Lebensraum 3. Klasse die Grundlagen.

Bei diesen Worten von Barbara Bichler wurde ich als Lehrende im Schwerpunkt Ökologischer Lebensraum hellhörig. Wäre dies ein geeignetes Projekt für meine Schüler? Gedacht – Getan.

Es folgte eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Dachbegrünung und Sicherheitsvorkehrungen.

Vor kurzem gekauft, rasch konsumiert und weg mit dem Sackerl, der Dose oder dem Restmüll. Im Idealfall wandert dieser gleich in die entsprechende Mülltonne, doch leider ist dies aber nicht immer der Fall und so starteten unsere Schülerinnen und Schüler der 1.Jahrgänge eine Müllsammelaktion.

Der Müll wurde vorwiegend aus Wiesen und Straßengräben aufgesammelt. Dieser oft achtlos weggeworfene Müll, verunreinigt das Tierfutter ebenso wie Hundekot.